Ethernet over USB/de

From Qi-Hardware
Jump to: navigation, search

Die neueren uboot/Kernel-Images haben Ethernet-über-USB-Unterstützung standardmäßig aktiviert, mit der du über einen Host(Laptop/PC) auf dem NanoNote eine Verbindung zum Internet herstellen kannst.

Contents

[edit] Einrichten des Host

Um die Internetverbindung eines Laptops/PCs(Host) mit dem NanoNote zu nutzen, muss auf dem Host NAT und Routing aktiviert sein.

Die IP-Adresse des NanoNote ist standardmäßig 192.168.254.101 .

[edit] Netzwerkkonfiguration

Auf deinem Linux/Unix Host führe

$ ifconfig usb0 192.168.254.100

aus um deinem Host eine IP-Adresse im selben Subnetz wie deinem NanoNote zu geben.

Um das zu überprüfen kannst du ifconfig verwenden:

$ ifconfig usb0

was dannn folgendes ausgeben sollte:

usb0      Link encap:Ethernet  HWaddr 16:90:89:ea:82:6f  
          inet addr:192.168.254.100  Bcast:192.168.3.255  Mask:255.255.255.0
          inet6 addr: fe80::1490:89ff:feea:826f/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

Um die Verbindung zu deinem NanoNote zu überprüfen kannst du es anpingen.

$ ping 192.168.254.101 # pingt dein NanoNote von deinem Host aus an

Nun haben wir erfolgreich eine Netzwerkverbindung zwischen dem NanoNote und dem Host hergestellt.

Damit dein NanoNote die Internet Verbindung deines Host benutzen kann, musst du NAT aktivieren.

[edit] NAT Einrichtung

# modprobe iptable_nat
# echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
# iptables -t nat -A POSTROUTING -o eth0 -j MASQUERADE # eth0 ist hier das Interface mit dem dein Host mit dem Internet verbunden ist, passe es an, wenn nötig

[edit] Einstellungen auf dem NanoNote

[edit] Netzwerkkonfiguration

Stelle eine Verbindung zum NanoNote her, entweder mit:

$ telnet 192.168.254.101

oder - wenn du schon ein Root-Passwort auf deinem NanoNote gesetzt hast - mit:

$  ssh root@192.168.254.101

an.

$ route add default gw 192.168.254.100 # setzt eine Route von deinem NanoNote zu deinen Host
$ echo "nameserver 8.8.8.8" >> /etc/resolv.conf

In dem Beispiel nutzen wir den Nameserver von Google(8.8.8.8), aber du kannst auch jeden anderen verwenden.

Das wars! ;)

Dein Setup überprüfst du, indem du einen externen Server vom NanoNote anpingst bspw. google.com:

$ ping google.com

Du solltest dann folgendes sehen:

PING google.com (209.85.129.105) 56(84) bytes of data.
64 bytes from fk-in-f105.1e100.net (209.85.129.105): icmp_seq=1 ttl=57 time=44.2 ms
64 bytes from fk-in-f105.1e100.net (209.85.129.105): icmp_seq=2 ttl=57 time=44.1 ms

Und voilà, dein Ben ist nun mit dem bösen Internet verbunden! :)

[edit] Datenübertragung

Hier über ssh:

$ scp PC_FILE root@192.168.254.101:~/
$ scp root@192.168.254.101:/PATH/TO/NANONOTE_FILE ./
$ sudo sshfs root@192.168.254.101:/ /mnt
Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
Navigation
interactive
Toolbox
Print/export